Gemeinsamer Verwaltungsausschuss

Für die finanzielle Koordinierung gemeinsamer Aufgaben im Seelsorgebereich gibt es einen gemeinsamen Verwaltungsausschuss.

Im gemeinsamen Verwaltungsausschuss werden die Finanz- und Verwaltungsfragen beraten, die alle beteiligten Kirchengemeinden gemeinsam betreffen. Insbesondere gilt dies für die Verwendung des Personal- und Sachmittelbudgets, das dem Seelsorgebereich von der Erzdiözese zugewiesen wird. Darüber hinaus informieren sich die Kirchenverwaltungen im Gemeinsamen Verwaltungsausschuss wechselseitig über die in ihre Zuständigkeit fallenden Angelegenheiten von gemeinsamer Bedeutung.

Zusammensetzung

Der Gemeinsame Verwaltungsausschuss setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • Kirchenpfleger/in der (Filial-)Kirchenstiftungen
  • je zwei Vertreter/innen der jeweiligen (Filial)Kirchenverwaltung
  • der Vorstand des Seelsorgebereichsrates
  • Kirchenverwaltungsvorstände, wobei der leitende Pfarrer den Vorsitz übernimmt

Für die gemeinsamen Aufgaben in der Katholischen Pfarreiengemeinschaft Herzogenaurach,  wie das Betreiben eines gemeinsamen zentralen Pfarrbüros, wird eine eigene Jahresrechnung und Budgetierung erstellt. Diese wird vom VWA überprüft und verabschiedet.